Baumaßnahmen zum Breitbandausbau sind abgeschlossen

Eingeladen hatte Herr Chwalek von der Stadt Minden zum Breitbandausbau in den Ortsteilen Aminghausen, Dützen, Haddenhausen, Kutenhausen, Leteln, Päpinghausen, Stemmer und Todtenhausen in die Mensa der Kurt Tucholsky-Gesamtschule.

Er erläuterte den kompletten Ablauf seit 2011 und das bereits ungeduldige Publikum bombadierte ihn und die Vetreter der Telekom mit diversen Fragen zu den unterschiedlichsten Anbietern.

Wie kann man es ihnen auch verübeln. Verstehen wir den Wust der Tarife? Ist es zu spät ist es zu früh, kommt man aus den Verträgen raus und wer profitiert und wer geht leer aus?

Fakt ist, die Baumaßnahmen sind abgeschlossen und in der Tat kann hier vor Ort – also in Stemmer, Kutenhausen und Todtenhausen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mega-Bit pro Sekunde im Internet gesurft werden. Die Entfernung zu den einzelnen grauen Kästen ist dabei entscheidend. Entfernungen von 1-2 km bieten noch bis zu 20 Mega-Bit pro Sekunde. Die schlechteste Qualität soll aber dennoch nicht unter 6000 liegen, so die Vertreter der Telekom.

Auch andere Provider neben der Telekom können das Netz anmieten und darauf zugreifen. In wieweit sie es betriebswirtschaftlich nutzen, wird sich erst in nächster Zeit zeigen. Die örtlichen Telekom-Läden haben die notwendigen Informationen über den Empfang der neuen Installation. Das Online-Portal ist noch nicht umgestellt, so dass dort noch die alten Daten vorliegen.

Es wird also noch ein paar Wochen dauern, bis alle Anbieter die Informationen vorliegen haben und der Ansturm der ersten interessierten Bürger nachgelassen hat.
Die Telekom wirbt mit ihrem „Entertain“ Tarif und möchte die Kunden damit auch von anderen Anbietern abwerben. Hilfreich ist, dass Verträge von anderen Anbietern teilweise übernommen werden und Sie sich nicht selbst um eine Kündigung kümmern müssen. Oder Sie warten, mit welchen Angeboten die anderen Anbieter aus Ihren Löchern kommen.
Doch möchten Sie sich Ihr Weihnachtsfest mit „Entertain“ versüßen, dann könnte es zeitlich schwierig werden. Aus dem Publikum meldet sich dazu jemand, der gestern geordert hat, die Technik bereits heute geliefert wurde, die Freischaltung aber erst zum 27. Dezember läuft.
Vielleicht eine Aufgabe, der man sich zwischen den Feiertagen widmet.

Eine Gesamtübersicht der bereits ausgebauten Bereiche von Minden gibt es nicht – schade – nur eine Darstellung über den aktuellen Ausbau.

Vielleicht können Sie Ihre Erfahrungen mit den unterschiedlichen Anbietern kommentieren.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch interessant

Weitere Beiträge

Badesaison 2020 eröffnet

Die Badesaison 2020 ist eröffnet. Stellungnahme von Wolfgang Lüftner, 1. Vorsitzender des Fördervereins Fritz-Homann-Bad.

Gottesdienste im Mai und Juni

Am Donnerstag, 21. Mai (Himmelfahrt) werden wir um 11:00 Uhr einen Freiluftgottesdienst am Krummenhof feiern. Der gemeinsame Gottesdienst mit der Kirchengemeinde Petershagen an der Meßlinger

Aktion saubere Landschaft 2020

In diesem Jahr haben wir auf die gemeinsame „Aktion saubere Landschaft“ verzichtet, die Stemmeraner haben ganz andere Sorgen in der Coronakrise. Unser Dorf sollte aber

Ortsvorsteher: Bleiben Sie gesund!

Nach der Regierungserklärung vom 22. März ist es geklärt, wie wir uns in den nächsten Wochen verhalten sollen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren.