Der neue Ortsvorsteher von Stemmer: Udo Braun-Niermann

Der neue Ortsvorsteher von Stemmer: Udo Braun-Niermann

Wir gratulieren zum neuen Amt und wünschen eine gute Zeit in und für Stemmer!
Dabei tritt Udo Braun-Niermann in große Fußstapfen, denn seine Vorgängerin: Heidrun Kruse hat das Amt als Ortsvorsteherin 11 Jahre lang geführt. Deshalb war die Suche nach einem geeigneten Nachfolger nicht sehr einfach. Heidrun Kruse war sehr engagiert und erst zum Ende des letzten Jahres schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgetreten.

 


„Anfangs habe ich die Anfrage nicht ernst genommen“, so Udo Braun-Niermann. „Ich fühlte mich geehrt, habe aber dankend abgelehnt“. Susanne Fabry (Vorsitzende des SPD-Ortsvereins) blieb hartnäckig und Udo Braun-Niermann freundete sich langsam mit dem Gedanken an. Eine gute Wahl für Stemmer, wir haben einen interessierten neuen Ortsvorsteher: Udo Braun-Niermann kommt gebürtig aus Minden und ist in Dützen aufgewachsen. Seit 20 Jahren lebt er mit seiner Frau und 4 Kindern in Stemmer. Der 57 jährige Lehrer ist Mitglied im örtlichen Personalrat für Grundschulen.
In den letzen Jahren hat sich Udo Braun-Niermann intensiv für das Fritz-Homann-Bad eingebracht und der eine oder andere kennt ihn auch durch die Band: >Kick<, die beim Kartoffelmarkt aufgetreten ist und auch auf dem Dorffest 2011 für Stimmung gesorgt hat. Denn Musik ist seine absolute Leidenschaft und neben >Kick<, tritt er noch mit >Starmen< auf.
Udo Braun-Niermann ist jetzt für alle Anliegen der Stemmeraner zuständig und er freut sich auf die kommenden Veranstaltungen, um weitere interessante Einblicke von Stemmer zu bekommen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit auf Stemmer-live und werden euch hier weiter über die Arbeiten und Aufgaben des Ortsvorstehers Udo Braun-Niermann berichten.

Schreibe einen Kommentar