HSV Vorstand: 1. Sieg der neuen Saison

Die neue Handballsaison 2016/2017 ist zwar noch nicht gestartet, der HSV kann aber bereits seinen ersten Sieg verbuchen. Beim Schwimmbadfest des Fritz-Homann-Bades war das Team des HSV-Vorstands in den Disziplinen: Schwimmen, Tauchen, Turmspringen, Wassertransport, Outfit und „aufs Wassertier klettern“ nicht zu schlagen.

In der Besetzung Iris Schröder, Petra Schnitker, Björn Borgmann, Lars Hallmann und Jens Netzeband wurden die Gegner von Schützenverein, Förderverein des Fritze, TV Stemmer und HSV B-Jugend bereits in der Vorrunde souverän auf die Plätze verwiesen. Im Finale stemmte die Feuerwehr sich mit allen Kräften gegen eine Niederlage. Doch die taktische Meisterleistung der HSVer ging auf. Björn und Lars transportierten in Windeseile die Cola-Kiste vom Startblock zum Gummitier. Währendessen schwammen Iris, Petra und Jens wie der Blitz zum neuen Wasserspielgerät. Mit Hilfe des Räuberleitertricks enterten die zwei Mädels das Ungetüm, die mittlerweile angekommene Cola-Kiste wurde übergeben und unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer in die Luft gereckt: SIEG!

Text: Jens Netzeband, Foto: Michael Busse mit Jenz`s Handy;))

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch interessant

Weitere Beiträge

Badesaison 2020 eröffnet

Die Badesaison 2020 ist eröffnet. Stellungnahme von Wolfgang Lüftner, 1. Vorsitzender des Fördervereins Fritz-Homann-Bad.

Gottesdienste im Mai und Juni

Am Donnerstag, 21. Mai (Himmelfahrt) werden wir um 11:00 Uhr einen Freiluftgottesdienst am Krummenhof feiern. Der gemeinsame Gottesdienst mit der Kirchengemeinde Petershagen an der Meßlinger

Aktion saubere Landschaft 2020

In diesem Jahr haben wir auf die gemeinsame „Aktion saubere Landschaft“ verzichtet, die Stemmeraner haben ganz andere Sorgen in der Coronakrise. Unser Dorf sollte aber

Ortsvorsteher: Bleiben Sie gesund!

Nach der Regierungserklärung vom 22. März ist es geklärt, wie wir uns in den nächsten Wochen verhalten sollen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren.