Am letzten Tag im März fand die Seniorenfeier 2019 im Ortsteil Stemmer statt. Bei strahlendem Sonnenschein aber niedrigen Temperaturen nutzten viele Besucher die Einladung um sich zu Fuß auf den Weg in die Bürgerhalle zu machen.

Am letzten Tag im März fand die Seniorenfeier 2019 im Ortsteil Stemmer statt. Bei strahlendem Sonnenschein aber niedrigen Temperaturen nutzten viele Besucher die Einladung um sich zu Fuß auf den Weg in die Bürgerhalle zu machen. Belohnt wurden sie mit Kaffee, leckeren Kuchen der Bäckerei Schlomann und einem kurzweiligen Programm.

Nach dem Grußwort des Ortsvorstehers Udo Braun Niermann wies Pastor Salberg in seiner kurzen Ansprache auf den gebührenden Respekt hin, den alle betagten Mitbürger für ihr Lebenswerk verdient haben. Der Ortsvorsteher griff die Worte auf und bat in Anbetracht der unruhigen politischen Zeiten darum, dass die „alten“ Geschichten nicht in Vergessenheit geraten und weitererzählt oder dokumentiert werden sollten. Passend dazu trat anschließend der junge Chor aus der Grundschule Am Wiehen auf und präsentierte unter anderem ihre Version von dem Volkslied „Die Gedanken sind frei“.

Gemeinsam wurde anschließend von der guten alten Zeit, aber auch von den neuen Projekten und Aktionen rund um Stemmer berichtet. Viel zu erzählen hatten auch Heinrich Traue und Elfriede Borcherding, die als die ältesten Besucher der diesjährigen Seniorenfeier geehrt wurden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch interessant

Weitere Beiträge

Badesaison 2020 eröffnet

Die Badesaison 2020 ist eröffnet. Stellungnahme von Wolfgang Lüftner, 1. Vorsitzender des Fördervereins Fritz-Homann-Bad.

Gottesdienste im Mai und Juni

Am Donnerstag, 21. Mai (Himmelfahrt) werden wir um 11:00 Uhr einen Freiluftgottesdienst am Krummenhof feiern. Der gemeinsame Gottesdienst mit der Kirchengemeinde Petershagen an der Meßlinger

Aktion saubere Landschaft 2020

In diesem Jahr haben wir auf die gemeinsame „Aktion saubere Landschaft“ verzichtet, die Stemmeraner haben ganz andere Sorgen in der Coronakrise. Unser Dorf sollte aber

Ortsvorsteher: Bleiben Sie gesund!

Nach der Regierungserklärung vom 22. März ist es geklärt, wie wir uns in den nächsten Wochen verhalten sollen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren.