JHV TV Stemmer 2018

JHV TV Stemmer 2018

Am 02.03.2018 lud der TV Stemmer seine Mitglieder zur JHV TV Stemmer 2018 für das Geschäftsjahr 2017 in das Lokal „Zur Stemmer Post“ ein. Es waren insgesamt 31 Mitglieder anwesend, unter ihnen das Ehrenmitglied Heinz Spönemann.Wolfgang Budde vom Handballkreis ehrte Ralf Westermann mit der silbernen Ehrennadel vom Handball Verband Westfalen und Jörg Schröder mit der Ehrenurkunde vom Westdeutschen Handball Verband.
Peter Schlötel eröffnete als 1. Vorsitzender die JHV TV Stemmer 2018 und freute sich über den Besuch einer hohen Anzahl von Aktiven aus den verschiedenen Sparten.
Es wurde der Verstorbenen Irmgard Koch gedacht.
Er erläuterte, dass es aus Sicht des Vorstandes ein normales Jahr 2017 war. Es wurden 5 Vorstands- und 6 Sportfestsitzungen unter seiner Leitung ausgeführt.

Das letztjährige Sport- und Schützenfest war mit komplett sonnigem Wetter gesegnet. Der Donnerstag mit Mülleimerwerfen war gut besucht, der Freitag mit Kubb-Turnier war ebenso gut besucht. Am Samstag gehörte der Sportplatz dem Schützenverein. Um 19:00 Uhr war Antreten der Schützen und der Durchmarsch durch Stemmer. Eine Abordnung des TV Stemmer war dabei. Der Tanzabend im Bürgerraum war ein großer Erfolg. Bis spät in die Nacht wurde getanzt und gefeiert. Aber auch hier würde man sich einige Besucher mehr wünschen.

Das Sport- und Schützenfest 2018 findet vom 24.Mai bis 27. Mai am Sportplatz und im Bürgerraum statt.

Der Bericht des HSV Minden-Nord wurde von Ulrich Brinkmann und Alex Röthemeier vorgestellt.
Ulrich Brinkmann wies auf die schlechte Situation im Frauenbereich mit einem Trainerwechsel und aktuell unnötigen Niederlagen hin. Fehlende Schiedsrichter kosten ab nächster Saison 400 Euro pro Schiedsrichter, ab übernächster Saison droht Punktabzug beim klassenhöchsten Seniorenteam. Dies ist aktuell die 1. Frauenmannschaft. Es fehlen derzeit 12 Schiedsrichter. Pro fehlenden Schiedsrichter wird ein Punkt abgezogen.
Alex Röthemeier informierte über den Jugendhandball. Er erläuterte dass momentan die große Anzahl von 60 Minis in 3 Gruppen betreut wird. Er wies darauf hin, dass dies die Zukunft des Vereins sei. Die Mädchensparte sei die Nummer 1 im Kreis. Die C-Mädchen spielen wiederholt um die Westfalenmeisterschaft.

In der Jungensparte musste in der D-Jugend eine Kooperation mit GWD aufgrund fehlender Spieler eingegangen werden. Die C-Jugend hat die Ziele übertroffen und spielt Verbandsliga, Ein B-Jugend-Jahrgang ist leider nicht vorhanden. Die A-Jugend hat 2 Mannschaften in Oberliga und Bezirksliga (jüngerer Jahrgang). In der Oberliga wird eine souveräne Saison gespielt. Mit etwas weniger Verletzungspech und einem besseren Start wäre auch eine bessere Platzierung als der aktuelle 5. Platz möglich. Im Ausblick möchte der HSV im Mädchenbereich die Nr. 1 im Kreis bleiben und sich im Jungenbereich als Nr. 3 im Kreis etablieren.

Der Männerbereich hatte drei Aufstiege von den 2. bis 4. Männern zu feiern. Sie halten gut mit in den einzelnen Ligen. Die 1. Mannschaft hat nur bedingt ihr Ziel erreicht und ist aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden

Jasmin Beckord stellte Ihre Turngruppe vor. Dort gibt es Angebote für Kinder von 0 – 2 Jahren im Bereich Krabbelturnen sowie Kinderturnen für Kinder im Kindergartenalter. Aktuell sind jeweils 15 – 20 Kinder dabei. Außerdem gibt es eine Rund-um-den-Ball Gemeinschaft, wo Kindern der spielerische Umgang mit dem Ball näher gebracht wird. Hier werden Kinder im Alter von 5-7 Jahren angesprochen. Zusätzlich gibt es noch eine Integrative Eltern-Kind- Bewegungsbaustelle (Kind 2-5 Jahre mit Elternteil)

Holger Franke und Anette Lorenz haben die Vereinskasse geprüft und keine Auffälligkeiten festgestellt, daher stellt Holger Franke den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, der einstimmig angenommen wurde.

Gewählt wurden:

  • 2. Vorsitzenden: Klaus Horstmann
  • Schriftführer: Nils Luckner in Abwesenheit
  • HSV Beauftragter 1: Uwe Brinkmann
  • HSV Beauftragter 2: Ulrich Brinkmann
  • HSV Beauftragter 3: Alex Röthemeier
  • HSV Beauftragter 4: noch ausstehend
  • Breitensportbeauftragter: muss noch besetzt werden, kommissarisch Peter Schlötel
  • Organisationswart: Kai Lüttge in Abwesenheit, mit 1 Enthaltung

Ehrungen für ihre langjährige Mitgliedschaft einzelner Mitglieder konnte Klaus Horstmann als 2. Vorsitzender des TV Stemmer selbstverständlich auch aussprechen:
25 Jahre: Steffen Horstmann
60 Jahre: Gerhard Franke (nicht anwesend)
60 Jahre: Walter Franke mit einer kurzweiligen Laudatio von Jörg Schröder über die 60-jährige Mitgliedschaft seit 1958.

Am. 10 März findet in Stemmer die Aktion „Saubere Landschaft“ und Schirmherrschaft von Ortsvorsteher Udo Braun Niermann statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Sportlereingang der Mehrzweckhalle. Ab 12:30 Uhr gibt es einen leckeren Eintopf im Lokal „Zur Stemmer Post“.

Schreibe einen Kommentar