Stemmeraner Glockenturm am Krummenhof geht in die Endphase!

Auf dem Dorfgespräch am Donnerstag konnten die Ortsvorsteherin und Pastor Thomas Salberg bekannt geben, dass Ende Mai voraussichtlich mit den ersten Erdarbeiten begonnen wird.

Auf Anfrage haben die Veränderungen am Aussehen des Glockenturmes keine Auswirkungen auf die positive Stellungnahme der zuständigen Unteren Denkmalschutzbehörde.

Trotz noch laufender Spendensammlung ist auch die finanzielle Situation soweit geklärt.

Vor dem Dorfgespräch am Krummenhof gab es ein Treffen der beteiligten Firmen mit dem Architekten. Die Firmen Werner Busse und Hormann aus Stemmer sowie Firma Niemann aus Hahlen kennen sich bereits und der Ablauf wurde besprochen. Wenn der Turm auf den Fundamenten aufgestellt ist wird die Stadt Minden die Glocke aus dem Schulgebäude heben und neben dem neuen Turm lagern. Im letzten Schritt, wenn Antrieb und Zeitschaltuhr von Firma Korfhage eingebaut ist, wird die Glocke zusammen mit dem neuen Joch in den Turm eingehängt.
Zielvorgabe für die Fertigstellung ist der Kartoffeltag im September. Die Dorfgesprächsteilnehmer/innen hoffen aber, dass der Glockenturm vielleicht schon im August mit einem schönen feierlichen Gottesdienst eingeweiht werden kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Noch interessant

Weitere Beiträge

Wolfgang Lüftner zur Baderöffnung

Wir haben es wieder geschafft die Badesaison zu eröffnen auch wenn es aktuell wegen der Temperaturen nicht zum Baden einlädt. Die Wassertemperatur hat angenehme 24

LG-Bau mit imposanten Um- und Ausbau

Lukas Glück, Inhaber von LG-Bau www.lg-bau-minden.de hat sich einen Traum erfüllt. „Es ist alles so schön geworden, zum einen verdanke ich das meiner Frau, die